Persönlickeitsstörung ] Liebe und Hass ] Die Biochemie des Gehirns ] Schlaf & Traum ] Derpression ] Trauma und postraumatisches Belastungssyndrom ] Dissoziation ] Esstörungen ] was ist ADS / ADHS Einleitung ] Angststörungen ] Therapieformen ] ICD-10 ] DSM-IV ] Begriffsdefinitionen ] Drogen ] Selbsthilfe ] Tal der Tränen ]

Nach oben ] psychodynamisches Modell ADHS ] [ Symptome ADHS ] Stärken ADHS ] AD(H)S Hochbegabte ] Behandlung ADHS ] Video ADHS ] Erwachsene ADHS ] Kinder ADHS ]

 

Symptome des ADS / ADHS im Kindes und Erwachsenenalter 

 

Symptomatik im Kindesalter 

Aufmerksamkeitsschwäche

Impulsivität

Hyperaktivität

Symptome im Erwachsenenalter 


Unaufmerksamkeit

- kurze Aufmerksamkeitsspanne und vermehrte Ablenkbarkeit bei Tätigkeiten, die nicht sehr stark motivierend sind
- schnell wechselnder Brennpunkt des Interesses

- Flüchtigkeitsfehler

- häufig Unfälle verschiedener Art

- verlieren beim Lesen den Faden und können sich den Inhalt nicht merken

- überspielen Aufmerksamkeitsstörung mit "Zigarettenpausen"

- bekommen oft mangelndes Interesse vorgeworfen

- Mangel an Ausdauer bei Aufgabenstellungen (beginnend in der Grundschule)

 

Hyperaktivität

- immer auf dem Sprung, innere Unruhe, insbesondere wenn Abwarten oder zuhören erwartet wird (z.B. Vortrag, Warteschlangen), unfähig zur Entspannung, Superreiz -suchendes Verhalten
- oder/ und Tagträumerei, schaut Löcher in die Luft, geistesabwesend

- ständiges Wechseln der Themen während eines Gesprächs, ständig neue Einfälle, "Sprechdurchfall"

- oder/ und antriebslos, ohne Eigeninitiative, wortkarg und ziehen sich zurück

 

Impulsivität
- handelt ohne nachzudenken, oft unerwartet, lebt Gefühle sofort aus (besonders unter Alkoholeinfluss)
- ungeduldig - abwarten fällt schwer; reizbar
- Unterschätzen von Gefahr (z.B. Autofahren)

- reagieren mit Wut und Streit auf Kritik, haben Schwierigkeiten dieses explosive Verhalten zu kontrollieren

- Trägt "das Herz auf der Zunge"

 

 Vergesslichkeit / schlechtes Kurzzeitgedächtnis
- vergesslich, insbesondere bei alltäglichen Dingen
- verlegt oder verliert dauernd Dinge (z.B. Schlüssel etc.)

 

Zerstreutheit / chaotisch
- Probleme beim Planen, desorganisiert, chaotisch
- kein Überblick und wenig Strategie

- Unfähigkeit Aktivitäten selbstständig in Angriff zu nehmen

 

Kommunikation / soziale Kontakte oft schwierig

- soziale Kontakte gestalten sich oft schwierig
- mangelnde Einschätzung von sich und anderen

- kann Gefühle und Ehrlichkeit der Mitmenschen schlecht einschätzen, Naivität
- Integration in eine Gruppe - meist schwierig
- hört nicht zu, wenig Blickkontakt, redet dafür ständig

-  "quatscht" häufig dazwischen

 

Willen 

- oft eigensinnig

- wirkt oft eigenbrötlerisch
- will seinen Willen durchsetzen
- kann sich schwer einordnen / unterordnen

 

Motivation
- beginnt Aufgaben oft enthusiastisch, schließt sie häufig nicht ab
- kann sich total begeistern oder auch verweigern, je nach Interesse gegenüber der Sache
- schnell Langeweile

 

Selbstwertgefühl 
- oft geringes Selbstwertgefühl, niedrige Selbsteinschätzung,

- oft das ganze Gegenteil
- niedrige Frustrationsschwelle, überempfindlich bei Kritik

 

Stimmung / Sucht
- starke emotionale Schwankungen, auch bei Kleinigkeiten

- kleine Anlässe führen zu schnellem Wechsel von Wut, Aggressivität über Deprimiertheit zu Euphorie

- affektive Reaktionen führen schnell zu sozialen Problemen

- häufiges Leergefühl, Angstsymptome, Depressionen

- Alkohol- und Drogenmissbrauch bis Anhängigkeit

- streitlustig und explosiv

- leicht reizbar und schnell frustriert

- leben in Extremen, haben keine "Mitte"

 

Leistung versus  Möglichkeiten / Fähigkeiten

- schöpft seien Fähigkeiten zu oft nicht aus

- hohe rationale Logik

- oft geringe emotionale Intelligenz im Gegensatz zu rationalen Intelligenz
- braucht häufig Struktur von außen (ist dann aber zu aussergewöhnlichen  Leistungen fähig)

 

Arbeitsverhalten 

- lässt oft zu wünschen übrig
- Anfang schwer - lieber alles auf die lange Bank schieben

- Interesse für die Tätigkeit muss vorhanden sein
- arbeitet nur unter Zeit / Termindruck
- zu hastiger oder zu langsamer Arbeitsstil

- Perfektionismus

- macht viele Aufgaben auf einmal und oft nichts zu ende

- für sich selbst Orga-Chaot kann allerdings für andere oder als Leitung perfekt organisieren und delegieren

- schlechte Zeiteinschätzung bzw. Zeiteinteilung

- kommen sehr oft zu spät

- häufige - oft schwer erklärlicher - Wechsel der Arbeitsstelle und Verlust

 

© "Team der Borderlinezone" 2007

 

Nach oben ] psychodynamisches Modell ADHS ] [ Symptome ADHS ] Stärken ADHS ] AD(H)S Hochbegabte ] Behandlung ADHS ] Video ADHS ] Erwachsene ADHS ] Kinder ADHS ]

 

Persönlickeitsstörung ] Liebe und Hass ] Die Biochemie des Gehirns ] Schlaf & Traum ] Derpression ] Trauma und postraumatisches Belastungssyndrom ] Dissoziation ] Esstörungen ] was ist ADS / ADHS Einleitung ] Angststörungen ] Therapieformen ] ICD-10 ] DSM-IV ] Begriffsdefinitionen ] Drogen ] Selbsthilfe ] Tal der Tränen ]